Blog News

Subscribe to Blog News Feed
Neuigkeiten und Interessantes aus Tirol
Aktualisiert: vor 37 Minuten 12 Sekunden

Brunch am Berg

Mo, 06/24/2019 - 16:22
Frühstücken oder Brunchen – wortwörtlich – in aller Munde

Angebote für einen Brunch am Berg in Tirol sind vielfältig und ganz unterschiedlich. Und überaus beliebt – suchen wir doch alle am Wochenende den gemütlichen Start in den Tag, oder nicht?

Manchmal gönnen auch wir uns als Familie den Luxus eine Frühstücks außerhalb der eigenen vier Wände. Ist man mit Kindern unterwegs, zählt vorrangig das Angebot für die Zwerge, damit sie ausgiebig herumtollen können, während wir Eltern entspannt unseren Kaffee schlürfen.

Brunch am Berg

Ein ganz besonderes Angebot in dieser Hinsicht bietet das Haus Gufl am Tulferberg. Der Speisesaal ist reich gedeckt mit vielen unterschiedlichen Köstlichkeiten. Vom Spargel-Erdbeer-Salat bis hin zu Eierspeisen und frischen Flammkuchen: Es ist wirklich alles geboten, was das Herz begehrt. Von Gastgeber Gregor Drewes wird man herzlich empfangen, auf Wunsch wird auch eine Hausführung gemacht. Es gibt Tische vor dem Haus, um sich sein Frühstück mit nach draußen zu nehmen. Das Gelände rund um die Gufl bietet zahlreiche Möglichkeiten für die Kinder, um sich so richtig austoben zu können: Spielplatz, Kletterwand und Sportplatz, sowie der tolle Wald rundherum lassen die Zeit vergessen.

Anreise zur Gufl

Allein schon die Anreise zur Gufl ist spektakulär, denn die Aussicht hinab ins Inntal ist einfach atemberaubend. Mit dem Auto kann man direkt bis vor die Gufl fahren; es besteht jedoch auch die Möglichkeit einer Wanderung: Entweder von Tulfes aus oder mit der Glungezerbahn bis zur Mittelstation Halsmarter und dann den Weg über die Skipiste hinab zur Gufl. Da wir nach dem Frühstück noch den Kugelwald am Glungezer besuchen wollen, sind wir dieses Mal mit dem Auto bis zur Gufl gefahren. Ansonsten ist eine Wanderung aber absolut empfehlenswert!

Die Gufl und ihre Geschichte

Die Gufl liegt idyllisch mitten im Wald – vielen Einheimischen ist sie ein Begriff und aus der eigenen Kindheit in lebendiger Erinnerung geblieben. Ursprünglich wurde die Gufl als Jugendheim der Pfarre Hall geführt, Initiator des Jugendgästehaus Gufl war der Haller Kooperator Josef Lambichler (1883-1956). Er wollte einen Ort schaffen, wo bedürftige Kinder Erholung finden und eine warme Mahlzeit bekommen, denn vielerorts herrschte während und auch nach dem 2. Weltkrieg große Hungersnot. Er ließ 1936 an der heutigen Stelle die ersten Baracken erbauen. Von den Nationalsozialisten 1938 enteignet, wurde die Gufl nach dem Krieg wieder zurückgegeben und dient seither als Erholungs- und Ferienheim für Kinder und Jugendliche. Ab 1957 war sie in Besitz der Pfarre Hall. 2002 übernahm Gregor Drewes als Geschäftsführer die Leitung der Gufl, bis er sie schließlich 2012 kaufte.

Brunch am Berg: Die letzte Chance

Gregor bietet auch nach wie vor Schullandwochen und MinistrantInnenlager an, hat aber sein Angebot um viele tolle Aktivitäten, wie z.B. Waldpädagogik erweitert. Und eben auch den „Brunch am Berg“ – wie er sein Frühstück auf der Gufl getauft hat. Zwei Termine gab es bereits, einmal besteht noch die Gelegenheit, sich selbst von dem wunderbaren Frühstück und der Umgebung zu überzeugen: am 30. Juni 2019.

Alle Infos zum Brunch am Berg findet ihr hier.

Der Beitrag Brunch am Berg erschien zuerst auf Region Hall-Wattens Blog.

LA DOLCE VITA in der Altstadt von Hall in Tirol

Do, 06/13/2019 - 16:18

Das italienische Angebot an Delikatessen, Mode, Restaurants, Kaffees und Vinotheken unterstreicht die These – der nördlichsten Stadt mit italienischem Flair.

Godetevi la città Hall in Tirol.

Italienischer Kaffeegenuss in der Haller Altstadt

Das Cafè Bistro Bacaro in der Schlossergasse, betrieben von Riccardo und Massimo, überzeugt mit italienischer Originalität und Qualität. Wer italienischen Kaffee schätzt, ist dort gold richtig. Italienischer Espresso, Cappuccino sowie weitere Kaffeespezialitäten lassen die Herzen von Kaffeeliebhabern höher schlagen. Nicht nur Kaffee sondern auch Croissants und Mittagsmenüs locken Italienfans ins Bacaro.

Italienische Feinkost

Oliven, Käse, Schinken, Weine, Süßspeisen, … die Auswahl an italienischen Delikatessen könnte nicht umfangreicher sein. Bei „Massimiliano Specialita Italiane“, einem kleinen aber feinen Feinkostladen in der Krippgasse, erhält man kulinarische Gaumenfreuden jeder Art.

Weitere italienische Lebensmittelgeschäfte in Hall: Ghiottoneria Ombra

Aperitif am Oberen Stadtplatz

Der Obere Stadtplatz in Mitten der Haller Altstadt bietet eine einzigartige Szenerie aus historischen Gebäuden, Gastgärten und Lokalen. Speziell an Sommerabenden könnte man hier vermuten auf einem italienischen Platz zu sein. Somit der perfekte Ort für einen Aperitif.

Nicht wirklich ein Geheimtipp aber ein wahrer Tipp für Genießer ist  das Lokal „ Die Wurstkultur“ direkt am Oberen Stadtplatz. Egal, ob Aperitif, Kaffee, Brötchen oder Tagesgericht – das kleine sowie charmante Lokal vereint moderner Küche mit italienischem Lebensgefühl. Kreative, stets abwechslungsreiche und schmackhafte Kreationen laden zum Genießen und Verweilen. Wer keinen Platz im Lokal hat, findet einen Hocker im Freien sowie eine Sitzgelegenheit auf der angrenzenden, liebevoll mit Polstern ausgestatteten, Treppe. Ein Treffpunkt für Gourmets und Genussmenschen!

Eisgenuss in der Haller Altstadt

Fabio und Giusi Valentis betreiben direkt am Oberen Stadtplatz die Eisdiele „La Brioche“. Neben Klassikern wie Vanille-, Erdbeer- und Schokoladeeis gibt es viele ausgefallene Spezialkreationen zu entdecken. Fabio veredelt regionale Milch (Weberhof Mils) zu feinstem italienischen Eis. Die Eisspezialitäten werden im Becher, der Tüte und auf Wunsch auch zum Brioche serviert.

Weitere Eisdielen Hall in Tirol: Iceworld Kasenbacher, Konditorei Murauer

Weingenuss in den Vinotheken der Stadt

Mitten in der Altstadt befindet sich die Vineria Ombra. Ein kleines, italienisches Kellerlokal. Im Ombra begeistern ausgesuchte italienische Weine und Spezialitäten. Davvero un piacere!

Ein zur Vinothek dazugehöriges Lebensmittelgeschäft „Ghiottoneria“ befindet sich im Erdgeschoß. Neben einer Vielzahl an italienischen Delikatessen servieren Marco und sein Team auch Mittagsmenüs.

Weitere Vinotheken Hall in Tirol: Marcellos

Italienischer Pizzagenuss

Das Traditionsgasthaus „Gasthaus zur Krippe“ wird seit dem Jahr 2010 von Familie Marra aus Jesolo geführt. Von einem italienischen Ambiente umgeben speist man hier sowohl  in der Weinlaube im Gastgarten als auch im neu renovierten Restaurant- und Barbereich. Neben köstlichen Pizzen stehen Fisch- und Nudelgerichte auf der Speisekarte. Tipp: Mittwoch oder Freitag werden Fisch und Meeresfrüchte frisch angeliefert.

Pizzerien in Hall in Tirol: Per Tutti, Geisterburg, Osteria Oramala, Goldener Hirsch

Italienische Pasta

Überlegt man wo es in der Haller Altstadt Pasta gibt, fällt mit Sicherheit der Name „Bar Centrale“. Zu Recht. Pasta, Lasagne, Cannelloni, Tortellini, Risotto und Salate – die Bar Centrale bietet italienische Küche für Jedermann. Abgesehen von Pizzen gibt es nahezu alles was man aus der italienischen Küche kennt. Buon appetito!

Italienischer Pastagenuss: Gasthaus zur Krippe, Ombra,

Italienische Mode in Hall

Damenmode im italienischen Stil bekommt man in der Boutique La Donna, in der Modeboutique Da Vinci sowie in der Boutique-Viola. Die passenden Schuhe zu einem italienischen Outfit gibt es im Schuhgeschäft La Scarpa in der Rosengasse. Für Männer findet sich in der Modeboutique Luigi das ein oder andere italienische Outfit mit passendem Schuhwerk.

Ci vediamo presto!

Der Beitrag LA DOLCE VITA in der Altstadt von Hall in Tirol erschien zuerst auf Region Hall-Wattens Blog.

Die Zirbentage am Glungezer

Di, 06/11/2019 - 08:18
Der Duft der Zirbe

Spaziert man den Zirbenweg am Glungezer entlang, steigt einem immer wieder ein ganz besonderer, aber dennoch vertrauter Geruch in die Nase – es ist der Duft der Zirbe! Sieht man sich genauer um, bemerkt man, dass man von hunderten, wenn nicht tausenden Zirben umgeben ist. Kein Wunder, am Glungezer befindet sich der größte Zirbenwald Mitteleuropas.

© Sebastian Schels/Tirol Werbung

Die Zirbe und ihre Wirkung auf Mensch und Natur

Die Zirbe wird zu Recht liebevoll “Die Königin der Alpen” genannt: die wohltuenden Auswirkungen der Zirbe sind seit Jahrhunderten bekannt. Wertvolle Schätze können aus ihr gewonnen werden wie Öle, Liköre, Truhen, Betten oder Kissen. Nicht nur für den Menschen, sondern auch für die Tier- und Pflanzenwelt ist die Zirbe von großer Bedeutung. Vor allem für den Tannenhäher spielt sie eine tragende Rolle. Mehr dazu sei noch nicht verraten!

© hall-wattens.at

Die ersten Zirbentage am Glungezer

Um die Zirbe gebührend zu feiern, finden von 20. – 23. Juni erstmals die Zirbentage am Glungezer statt. Den Besucher erwarten von naturkundlichen Führungen über Workshops und Vorträgen im Wald, Vorstellungen von Zirbenholz-Schnitzern und Musik, abwechslungsreiche Thementage:

  • Donnerstag, 20. Juni 2019: “Genuss und Gesundheit” rund um die Zirbe
  • Freitag, 21. Juni 2019: Wenn Zirbenholz zu leben erwacht: Schnitzern über die Schulter g’schaut
  • Samstag, 22. Juni 2019: Auf’gspielt am Glungezer – Volksmusik und gute Laune auf den Hütten und Almen am Glungezer
  • Sonntag, 23. Juni 2019: Unterwegs im Zirbenwald: Naturkundliche Themenführungen

Das Detailprogramm findet man direkt auf unserer Homepage unter “Zirbentage am Glungezer”!

Die Zirbe im Sommer

Das Erlebnis rund um die Zirbe kann nicht nur an diesen Tagen, sondern auch während des Sommers erlebt werden: am Zirbenweg oder im Kugelwald am Glungezer.

Der Zirbenweg bietet einen Wandergenuss auf 2.000 Meter Seehöhe. Während der gesamten Wanderung blickt man hinunter auf den Talboden des Inntales und geniesst die atemberaubende Kulisse der gegenüberliegenden Karwendelkette.

© Daniel Zangerl

Den spielerischen Umgang mit der Zirbe als Holzart können vor allem die Kleinsten im Kugelwald erleben. Die weltweit einzigartige Kugelbahn sorgt für Bewegung, Spielfreude und kreatives Gestalten in freier Natur.

© hall-wattens

 

Der Beitrag Die Zirbentage am Glungezer erschien zuerst auf Region Hall-Wattens Blog.

Fünfmal köstlich brunchen in Hall in Tirol und Umgebung

Mi, 05/29/2019 - 10:29

„Frühstück ist die schönste aller Mahlzeiten.  Man ausgeruht und jung, hat sich noch nicht geärgert und ist voll neuer Hoffnungen und Pläne.“ (Heinrich Spörl)

Café Erzspeicher – Brunchen in Hall in Tirol

Kuschelige Oase in der Unteren Lend

Bequemer Kuschelsessel, geräumiger Klatsch-und-Tratsch-Tisch oder doch der Platz beim antiken Klavier? Im Café Erzspeicher im Haller Stadtteil „Untere Lend“, etwas abseits des Trubels der Haller Altstadt, findet jeder das passende Plätzchen – um sodann eine herrliche Frühstücksauswahl zu genießen. Einst ein Schiffslagerhaus, ist das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert von der Besitzerin Barbara Hofler liebevoll und aufwendig restauriert worden. Angeboten werden im Café Erzspeicher ausschließlich regionale Produkte – wie selbst gemachte Marmeladen, saftige Kuchen, sündige Spezialitäten wie French Toast, Pancakes und Waffeln sowie vorab zusammengestellte Frühstücks-Kombinationen.

Für Bescheidene bietet sich das „Nonnen-Frühstück“ mit einer Scheibe Brot und Butter an; bei der „Schlemmerei für Zwei“ mit Wurstspezialitäten und Käse, Aufstrich, Brotkorb, Butter und Freilauf-Ei werden auch die hungrigsten Mäuler pappsatt. Lecker: Das „Erzspeicher“-Müsli mit Dinkel, Nüssen, Leinsamen, Banane und Schokoladensauce.

Tipp: Live-Musik mit Jazz, Blues oder Klassik, aber auch Vorträge werden regelmäßig abgehalten; fein sitzt man auch im lauschigen Gastgarten.

Öffnungszeiten Mo – So 8 – 20 Uhr; Frühstück von 8 – 13 Uhr, danach Snackangebot | Ruhetage: Mi Kontakt Untere Lend 17, 6060 Hall i.T. Tel.: +43 664 4934723 cafe@erzspeicher.at . Cafe@Lizette in Hall in Tirol: Brunchen in Hall in Tirol

„Wie zu Hause, bei der Mama.“

Mit diesen Worten umschreibt Inhaberin Lizette Zöschg ihr „Baby“ – und zuhause fühlt man sich auch, wenn man das Café auf halbem Weg vom Unteren zum Oberen Stadtplatz betritt. Es ist klein, dafür umso gemütlicher, liebevoll eingerichtet und dekoriert. Ob das historische Deckengewölbe, die unterschiedlichen, originellen Sitzgelegenheiten, die prächtig verzierte Bar oder die vorbeigehenden Passanten – zu sehen gibt es im Café genug. Auch die reich dekorierten Frühstücksteller mit Aufschnitt, verschiedenen Käsesorten sowie Obst und Gemüse sind ein Fest fürs Auge.

Die lebenslustige Besitzerin legt viel Wert auf Qualität: So serviert sie ausgezeichneten Kaffee, aber auch verschiedenste Cocktails und guten Wein.

Wie zuhause gibt es im Café Lizette auch keine fixe Speisekarte; es wird das kredenzt, was gerade gebacken und gekocht wurde. Das reichhaltige Frühstück gibt es auf Vorbestellung.

Tipp: Das gesamte Lokal kann auch für einen privaten Brunch für bis zu 25 Personen exklusiv gemietet werden.

Öffnungszeiten Di-Fr 8.30 – 12.30 und 16 – 18 Uhr Fr: 8.30 – 12.30 und 17 – 21 Uhr Sa 9 – 13 Uhr Mo, So Ruhetag, eventuell geänderte Öffnungszeiten an Feiertagen Kontakt Langer Graben 7-8, 6060 Hall in Tirol Tel.: +43 660 2282811 lizzoeschg@gmail.com

Mehr Infos zum Café Lizette findet ihr hier.

.Daniels Kristallwelten Café & Restaurant in Wattens

Frühstücksgenüsse, soweit das Auge reicht

Das „Daniels Kristallwelten“ ist eine der besten Adressen für einen gepflegten Brunch in der Region. Begrüßt wird man mit einem Glas Prosecco, ehe man sich zum ausgiebigen Buffet begibt, das buchstäblich keinen Wunsch offen lässt. Angefangen bei belgischen Waffeln, die an einer der drei Livecooking-Stationen zubereitet werden, zu Wurst-, Schinken- und Käsespezialitäten über heimisches und exotisches Obst bis hin zu Suppen und kreativ zubereiteten Eiergerichten – wer hier hungrig den Tisch verlässt, dem ist nicht zu helfen…

Frisch gepresste Säfte, Kaffeespezialitäten und Tees aus aller Welt können außerdem unbegrenzt entnommen werden.

Brunch jeden Sonntag von 10 bis 13 Uhr; von Montag bis Samstag  8.30 – 11 Uhr umfangreiche Frühstückskarte

Preis pro Person: € 32.-, Kinder von 7 – 14 Jahren: € 16; Kleine Genießer bis sechs Jahre dürfen kostenfrei auf einem Räuberteller mitessen.

Kein Brunch im Juli und August; Reservierung unbedingt erforderlich!

Tipp: Mit dem Kombiticket-Brunch erhält man 50% Rabatt auf das Eintrittsticket in die Swarovski Kristallwelten

Kontakt: Daniels Kristallwelten Café und Restaurant Kristallweltenstraße 1, 6112 Wattens Tel.: +43 5224 51080 Mehr zu den Kristallwelten findet ihr hier. .

.Romediwirt in Thaur

Regionaler Genuss in modernem Ambiente

Der Romediwirt ist im Frühling 2018 eröffnetes Genussgasthaus nahe des Romedikirchleins oberhalb von Thaur. Heimische und saisonale Produkte in exzellenter Qualität bilden den Eckpfeiler der Philosophie von Gastgeberfamilie Wolfschluckner.

Das ideale „Futter“ vor einer ausgedehnten Wanderung ist das zünftige „Bergsteiger-Frühstück“: Hier wird ein Rührei aus drei Eiern mit Schinken oder Spinat serviert; dazu gibt es Gebäck und Butter sowie Orangensaft und ein Heißgetränk nach Wahl. Neben den Frühstücksvariationen kann man sich sein Frühstück auch selbst zusammenstellen – das Naturjogurt gibt es auch als Sojajogurt mit Guavensirup oder Früchten. Auch lecker ist auch das Bio – Crunchy Müsli von Verival.

Das Frühstück von der umfangreichen Karte erhält man täglich ab neun Uhr; jeden Samstag gibt es von 9 bis 12 Uhr außerdem das „All you can eat“-Brunch -Buffet um € 18,90 pro Person.

Tipp: Unbedingt auch die kostenlose Ausstellung „rundumTHAUR“  im Obergeschoss besuchen. Man erfährt allerlei Interessantes über 6000 Jahre Siedlungsgeschichte in Thaur, zur Thaurer Burg und dem Hl. Romedius, dem Dorfpatron. Außerdem gibt es einen Themenschwerpunkt zu den mystischen Eulen, die das Gebiet um den Romediwirt besiedeln. Brunchen in Hall

Öffnungszeiten Di-Sa 9 -22.30 Uhr (Küche bis 21 Uhr) So & Feiertage: 9 – 20 Uhr (Küche bis 19 Uhr) Kontakt Schlossgasse 17, 6065 Thaur Tel.: +43 5223 213 48 info@romediwirt.at www.romediwirt.atWeberhof in Mils

Frühstücken am Bauernhof

Jeden Freitag kann man am idyllischen Weberhof in Mils frühstücken; dabei stehen zur Auswahl das „Große Frühstück“ verschiedenem Gebäck, Schinken, Käse, Aufstriche, Marmelade, Butter, Kuchen, Saft und Jogurt sowie dem „Kleinen Frühstück“ mit einem Heißgetränk nach Wahl, frisch gebackenem Bauernbrot, Milchzopf, Aufstrich, Marmelade & Butter sowie das „Große Frühstück“, das genauso gut „Riesen-Frühstück“ heißen könnte, gibt es doch zusätzlich zum Kleinen Frühstück verschiedenes Gebäck (Laugen, Vinschgerl), Schinken, Käse, Joghurt, Saft sowie selbst gebackenen Kuchen, der übrigens himmlisch schmeckt.

Die Plätze sind begrenzt; deswegen ist eine möglichst frühe Reservierung ratsam.

Tipp: Am besten gleich das herrliche frische Bauernbrot oder andere Spezialitäten vom Bauernmarkt am Hof mit nach Hause nehmen. Weiter werden auch schmackhafte Milch- und Käseprodukte angeboten, die in der hofeigenen Molkerei erzeugt werden.

Öffnungszeiten: Frühstück jeden Freitag ab 9 Uhr bis mittags; Bauernmarkt jeden Freitag von 9 – 18 Uhr

Kontakt: Weberhof 1, 6068 Mils Tel.:  +43 664/3244275 weberhof@holsteinzucht.eu www.holsteinzucht.eu

 

Der Beitrag Fünfmal köstlich brunchen in Hall in Tirol und Umgebung erschien zuerst auf Region Hall-Wattens Blog.

Eins, zwei, raus! Escape Room Hall in Tirol

Do, 05/23/2019 - 09:37

Der Escape Room Hall in Tirol sind geheimnisvolle Zimmer, aus denen die SpielteilnehmerInnen versuchen, innerhalb einer Stunde “herauszufinden”. Vier Räume mit unterschiedlichen Themen und Schwierigkeitsgraden fordern Teamwork, Hirnschmalz und bieten beste Unterhaltung.

Wenn sich die Türe geschlossen hat, startet der Countdown. Es gilt etwa eine verlorene Münze zu finden, eine Schatzkarte zu suchen und damit Schritt für Schritt einen Weg aus dem Raum zu finden.

Die Namen der Escape Rooms in Hall sind vielversprechend: „Großvaters Schatz”, „Vermisst!”, „Verrat im Kloster” und „Raub im Salzlager” sind die auf Hall in Tirol abgestimmten Szenarien für die entscheidende Mission: Aber Achtung – es bleiben nur 60 Minuten Zeit, um die Lösung zu finden!

Escape Room-Pionier in Tirol

(c)Stadtmarketing Hall in Tirol

Die Räume von Just Escape Austria, wie Michael Prantl sein Unternehmen getauft hat, sind herausfordernd, aber machbar. Gerne hilft er bei Bedarf und Nachfrage auch weiter.  Zwischen zwei und sechs Personen können gemeinsam in einen Raum eintreten. Kinder in Begleitung sind willkommen, ansonsten gilt eine Altersvorgabe von 14 Jahren bzw. 16 Jahren im dunklen „Vermisst-Raum“.

In den außergewöhnlichen Situationen, in die die Teams katapultiert werden, kristallisieren sich oft versteckte Talente, Führungsqualität, Organisationstalent, logisches und abstraktes Denken der Teilnehmer heraus. So eignet sich ein Ausflug in den Escape Room Hall in Tirol auch ideal für Teambuilding. Dass die Schnitzeljagd in den vier Wänden immer beliebter wird, zeigt sich im zweiten Tätigkeitsbereich von Michael Prantl: Er errichtet auch „Escape Rooms“ für andere Anbieter.

Öffnungszeiten: nach Terminvereinbarung.

Kontakt und weitere Infos zum Escape Room Hall in Tirol findet ihr hier.

Der Beitrag Eins, zwei, raus! Escape Room Hall in Tirol erschien zuerst auf Region Hall-Wattens Blog.

Die Banklbücher in Wattens: Gipfelglück ums Eck

Do, 05/02/2019 - 13:18

Ein tolles Projekt setzt derzeit der Kulturverein Grammophon in der Marktgemeinde Wattens um: An verschiedenen Orten des Dorfes liegen seit kurzem an fünfzehn Parkbänken sogenannte „Banklbücher“ auf. Alle BanklhockerIinnen können darin verewigen, was immer ihnen in den Sinn kommt: Spontane Gedankenfetzen, launige Gedichte, Kindheitserinnerungen, ausgiebige Erzählungen. oder einfach nur eine kleine Zeichnung.

 

Die Standorte der Banklbücher

Traditionelle Gipfelbücher sind weit oben und damit für viele schwer oder gar nicht erreichbar. An den fünfzehn Orten in Wattens kann man nun auch im Tal seine Spuren hinterlassen. Die Banklbücher frönen der zivilisierten Auszeit in der Zivilisation. Eine Parkbank lädt ein zum Verweilen und Innehalten, zum Sinnieren und Gedankenschwelgen, zum Zusammenkommen und Schwatzen.

Die Banklbücher in Wattens freuen sich bis zum 1. Juni 2019 auf Einträge. Die Abschlusspräsentation findet am 14. Juni beim „Riesenwok“, dem neuen Fest des Kulturvereins Grammophon, statt. Mehr zu den Banklbüchern, was mit ihnen weiter geschieht sowie Details zum “Riesenwok” gibt es auf www.kv-grammophon.at.

Der Beitrag Die Banklbücher in Wattens: Gipfelglück ums Eck erschien zuerst auf Region Hall-Wattens Blog.

Auf der Spur der Biene: Wildkräuterspaziergang

Di, 04/30/2019 - 14:25
Welche Bedeutung hat die Biene für Fauna und Flora? Und welche Rolle spielen Wildkräuter dabei?

Bienen spielen eine größere Rolle für uns Menschen, als die meisten wissen.

Diese Fragen werden auf dem kurzweiligen Kräuterspaziergang, der jeden Dienstag in den Urlaubsaktivitäten der Region Hall-Wattens angeboten wird, beantwortet. Dazu gibt es für euch zwei leckere Rezepte mit Honig.

Dieses Jahr liegt das Augenmerk beim Kräuterspaziergang auf einem der wichtigsten Tiere für Flora, Fauna und den Menschen: Der Honigbiene. So entdeckt man unter fachkundiger Anleitung Wildbienen-Behausungen, lernt diese zu identifizieren und zu beobachten. Nebenbei werden im Gehen Kräuter, die für Mensch und Biene schmackhaft sind, gesammelt, unter anderem auch Spitzwegerich. Aus diesem wird dann beim Endpunkt des Spaziergangs aromatischer Spitzwegerichhonig zubereitet.

Biene auf Löwenzahn

„Die meisten Menschen sind sich gar nicht bewusst, wie essentiell das Fortbestehen der Bienen auch für uns Menschen ist.“, betont Claudia Pyka, zertifizierte Kräuterpädagogin und leidenschaftliche Imkerin. „Aber, und das ist überaus positiv einzuschätzen, viele beginnen sich vermehrt für die Honigbiene zu interessieren und wollen zum Beispiel wissen, wie man der Bienenpopulation helfen kann, sich zu behaupten.“

Claudia bei der Arbeit

Die Antwort darauf hat Bienenliebhaberin Claudia auch gleich parat: „Hier gilt die Devise: Zurück zum Ursprung! Eine Naturblumenwiese anlegen statt englischem Rasen, Wildbäume, Wildsträucher pflanzen – all das hilft, um zur Bienengesundheit beizutragen.“ Und hübsch anzusehen ist‘s obendrein.

Ein bunter Kräutergarten ist der ideale Lebensraum für Bienen.

Tipp: der Spur der Bienen: Unterwegs am Tulfer Kräuterweg

Jeden Dienstag um 10 Uhr (01.05. – 31.10.2019)

Dauer: ca. 2 Stunden ➜ Treffpunkt: Tourismusbüro Tulfes, Schmalzgasse 27 ➜ Gästetarif: kostenlos ➜ Normaltarif: EUR 5, – pro Person ➜ Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen mit Gästekarte ➜ Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen ➜ Anmeldung: bis spätestens Montag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall in Tirol

Da die Kräuterwanderungen sehr gefragt sind, ist eine Voranmeldung beim Tourismusverband Region Hall-Wattens unbedingt notwendig.

Rezept Spitzwegerich-Honig

Eine Handvoll junge Spitzwegerichblätter waschen und trocken tupfen. Mit einem Messer klein aufschneiden und mit einem Nudelholz zerdrücken, bis grüner Saft austritt. Saft und Blätter mit echtem Bienenhonig (500 g) vermischen, in kleine Gläser abfüllen und zwei Woche kühl lagern.

Tipp: Der Honig ist auch ideal als Hustensaft verwendbar, da er keinen Alkohol enthält, ist er auch gut für Kinder verwendbar. Der fertige Honig kann eingefroren werden und dann in der kalten Jahreszeit verwendet werden.

Rezept Honig-Eis

Zutaten Honig-Eis (für 4 Portionen)

75 g Blütenhonig 250 ml Schlagsahne 1 Ei 2 Eidotter ½ EL Kristallzucker oder Agavendicksaft

Zubereitung Honig-Eis

Eine Schüssel über ein Wasserbad hängen. Eidotter, Eiweiß, Zucker und 2 EL Honig in die Schüssel geben. Schaumig rühren.

Anschließend die Schüssel in eiskaltes Wasser setzen und schlagen, bis die Masse lauwarm ist. Den restlichen Honig unterschlagen. Schlagsahne steif schlagen und unter die abgekühlte Masse heben. Für ca. fünf Stunden im Gefrierschrank fest werden lassen.

Statt Schlagsahne kann auch Jogurt verwendet werden, dann ist das Eis etwas leichter.

 

 

Der Beitrag Auf der Spur der Biene: Wildkräuterspaziergang erschien zuerst auf Region Hall-Wattens Blog.